Wilhelm-Leibl-Schule
Staatliche Realschule Bad Aibling


Fairer Handel

  • Details

  

 

Fairtrade!
in oder out?

 
Das Logo von Fairtrade 
  Bananen
Das bekannteste
Fairtrade Produkt

Fairtade, was ist das erste an das du denken musst? An Klamotten die keiner tragen würde, alte Omas mit Jutebeuteln?

Na wenn das so ist dann hast du aber eine Menge aufzuholen.
Fairtrade ist derzeit einer der Aufwärtstrends.

 
So steil ist der Aufwärtstrend von Fairtrade

 

Und wenn du denkst für die Jugend ist nichts dabei, dann hast du doppelt gefehlt.
Tatsächlich gibt es sogar eine sehr große Auswahl an Produkten, in Bereich des Fairtrades, welche für Jugendliche geeignet wären.
Für die Mädchen gibt es zahlreiche Kosmetikprodukte, welche sich im Preis zu Produkten die in Kinderarbeit oder zum Hungerlohn produziert werden kaum unterscheiden.
 
  Faire Kosmetikprodukte

Und auch für die Jungs gibt es genügend. Na? Schon einmal mit einen fairen Fußball gespielt? Selbst hier machen die Preise keinen zu großen Unterschied.

  Die bekannte deutsche Band Sportfreundestiller ist Pate der Fairtrade-Fußball Kampagne

Und wenn dich das noch nicht überzeugen konnte, vielleicht kann es ja dein Idol. Es setzten sich immer mehr Prominente für Gerechten Handel ein. Und diese reichen von Sportlern über Fernsehstars bis hin zu Politikern. Bekannte deutsche Beispiele wären: die Sportfreundestiller, Jürgen Klopp oder Joachim Gauck.

 

Allgemeinheiten:

  • Erster fairer Shop 1958 in den USA
  • 452 Faire Städte in Deutschland
  • Auch in Europa wird Fairtrade   produziert
  • Zu deutsch Gerechter Handel

So mit schafft es Fairtrade Coolness
und gutes Gewissen
mit einander zu vereinen.
Und schwer zu bekommen
sind diese Produkte
auch nicht, im Laden um die Eckewie bei
Amazon gibt es reichlich an Auswahl.

 

Fairtrade!
Bad Aiblinger Jugend

So jetzt hast du schon erste Einblicke im Bereich des Fairtrades gemacht. Jetzt möchten wir dir zeigen, wie es in deiner Stadt wirklich aussieht.

Wie du vielleicht schon weißt, ist Bad Aibling eine Fairtrade Stadt, die 197. in ganz Deutschland um genau zu sein. Und das seit dem 27.09.2013.

Sind dir seitdem ein paar Veränderungen aufgefallen?

 Bisher sind insgesamt 15 Geschäfte und acht Supermärkte in Bad Aibling mit im Fairen Handel. Ebenso vier örtliche Schulen, darunter die Wilhelm-Leibl-Realschule, das Bad Aiblinger Gymnasium, die St. Georg Grund- und Mittelschule, die Luitpold Grundschule und das Bildungshaus Bad Aibling, sowie mehrere Vereine, Kirchen und Kinderbetreuunungseinrichtungen.

Wie du siehst hat die Ernennung zur Fairtrade Stadt große Auswirkungen auf Bad Aibling gehabt.

Aber ob das auch auf die Jugend zu trifft?

 Die Aiblinger Kirchzeile, vielleicht wird hier bald ein Fairtrade Shop eröffnet


Es wurden Umfragen gestartet,  an denen 20 Jugendliche aus Bad Aibling und näherer Umgebung befragt wurden und das Ergebnis war mehr als positiv. Insgesamt 13 der Beteiligten interessieren sich für Fairtrade, die Gründe waren meist, dass somit die Ungerechtigkeit in Afrika besser bekämpft werden könne. Trotzdem sanken die Zahlen bei der Frage ob Sie Fairtrade Produkte auch gezielt einkaufen auf insgesamt neun ab, beschuldigt wurde meist der hohe Preis. Doch wer vorher genau gelesen hat, weiß das dieser nicht immer sehr hoch ist. Eine ähnlich Anzahl erreichte auch unsere letzte Frage, ob Sie unabhängig von Preis darauf achten ob das Produkt ein Fairtrade Siegel hat, hier erhielten wir zehn positive Aussagen.

So wie du sehen kannst interessieren sich mehrere für Fairtrade, du wärst somit nicht der einzige. Und wenn wir dich jetzt vollkommen überzeugen konnten, kannst du ein paar der Aktionen besuchen die es in Bad Aibling gibt.

Derzeit sind leider keine Bekanntgebungen für 2017 in Bad Aibling, aber so sehr wie die letzten paar Jahre mit Veranstaltungen gespickt waren, können wir uns sicher auch auf welche im Jahr 2017 freuen.

Beispielsweise:

  • Fairtrade-Kaffepause am Samstag, 7. Mai 2016.
    Klingt vielleicht etwas mehr für Ältere, hat aber bestimmt auf für welche aus der jüngeren Generation einen Anreitz. Auf den Marienplatz fand nämlich bei schönen Wetter unter dem Motto „Große Fairtrade-Kaffeepause“ eine Verkostung von verschiedenen Fairtrade-Produkten statt.
  • Freitag den 23. September 2016 von 11 bis 13 Uhr
    Die Fairtrade-Stadt und der Weltladen Bad Aibling haben, anlässlich der deutschlandweiten „Fairen Woche“ zum großen Weltladen-Buffet mit Köstlichkeiten aus Hülsenfrüchten, Quinoa und anderem Powerfood, eingeladen

 

 

Anmeldung für Lehrer

Bitte melden Sie sich an.